Historisches Museum Bremerhaven

Für das Museum wurde eine Reihe von Projekte umgesetzt: Gestaltung von Grafik-Design/Erscheinungsbild von Sonderausstellungen:

• Gestaltung Erscheinungsbild
• Plakate, Faltblätter, Einladungskarten
• Ausstellungs-Kataloge
• Fotodokumentationen

 

Die LAKONIA-Katastrophe

Ein Schiffsunglück aus der Sicht von Überlebenden

Am 22. Dezember 1963 brach auf dem griechischen Kreuzfahrtschiff LAKONIA 180 Meilen nordwestlich von Madeira ein Feuer aus. Löschversuche der
Besatzung scheiterten, so dass sich der Brand schnell ausbreitete. An Bord befanden sich 1036 Menschen. Nachdem die LAKONIA S.O.S. gefunkt hatte, trafen rund drei Stunden später die ersten Schiffe zur Rettung der 651 Passagiere und 385 Besatzungsmitglieder der LAKONIA ein. Obwohl genügend Rettungsboote vorhanden waren, fanden mindestens 131 Menschen bei dem
Schiffsunglück den Tod. Von den 385 Besatzungsmitgliedern der LAKONIA waren über 50 in Bremerhaven angeheuert worden. Die meisten davon arbeiteten als Servicepersonal auf der LAKONIA. Viele stammten aus Bremerhaven…

 

„Wenn jemand eine Reise tut…“

Erinnerungsstücke aus aller Welt

Seit Jahrhunderten sind norddeutsche Häfen Ausgangsstationen
für Reisen in alle Welt. Nach der Gründung
von Bremerhaven (1827) entwickelte sich auch der
junge Hafenort innerhalb kurzer Zeit zu einem wichtigen
Abfahrts- und Zielhafen interkontinentaler Routen.
Bremerhaven wurde Basis zahlreicher Reedereien und
zugleich Drehscheibe für Seeleute, Forscher, Geschäftsleute,
Aus- und Rückwanderer, Soldaten, Touristen und
viele andere Reisende.

 

Elbing und Bremerhaven

60 Jahre Patenschaft mit der westpreußischen Stadt

 

Jüdisches Leben an der Wesermündung 1930-45

Ein Ausstellungsprojekt der Klasse 9e des Lloyd Gymnasiums